Link: Artikel 23 der UN-Behindertenrechtskonvetion

Blog

Hinweis :  ZENSUR  der Namen meiner Tochter V. und ihrem kleinen Sohn M. durch den vom Amtsgericht bestellten gesetzlichen Betreuer  ANDREAS  MEIER  /  ERDING  sowie  DEM  Jugendamt &  FAMILIENGERICHT Erding.


DIE  VERLORENE  EHRE  . . .

oder der leidenschaftliche Kampf einer  Mutter  gegen die  MACHT  &  WILLKÜR   nicht nur des  OBERBAYERISCHEN  AMTSRICHTERS  WOLFGANG  GRIMM  . . .

Manchmal im Leben muss man etwas zulassen, ohne zu wissen, was wird :               Primär handelt es sich um eine wirkliche  LIEBES – ( RECHTS- )  GESCHICHTE  inmitten Oberbayerns  – zwischen einer jungen geistigbehinderten Frau und einem nicht-geistigbehinderten Mann , die schon sehr lange ein ganz anderes tiefes und natürliches Verständnis füreinander besitzen   –                                                                 und ganz einfach nur  glücklich  miteinander waren :

(fast)  ohne Sprache – nur mit Gefühlen – losgelöst von  RAUM  &  ZEIT  . . . 

 . . .  und allen  „weltlichen“  NORMEN  !

 

Am 20. 09. 2017   –  dem  WELTKINDERTAG  –  sind/ wären  es 7 (!) Jahre her, dass man mir von „amtswegen“ von einer Sekunde zur anderen meine im 4. Monat schwangere Tochter aus ihrem geliebten familiären Umfeld entrissen hat. Niemand  kann sich vorstellen, was ich bisher erlebt habe – auch an üblen Nachreden  &  Verleumdungen!

Am 20. 09. 2017  – wären es genau 2555  ( ! )  Tage seit meine geistigbehinderte Tochter  V. (30 J.)   entgegen ihrem freien Willen im Behindertenheim  „BARMHERZIGE  BRÜDER“ leben muss . . . und genau seit dieser Zeit setze ich  ALLES  in Bewegung für die  FREIHEIT  &  ( GRUND – )  RECHTE  meiner Tochter – und ihrem mittlerweile 6 – jährigen  Sohn  M. , der von „amtswegen“ getrennt von seiner Mutter  ( und seinem Vater ! ) in einer Inkogniko-Pflegefamilie leben muss . . .                                                                                             UND GENAU  DIESER  SKANDAL  GESCHIEHT  MITTEN  IN  DEUTSCHLAND        im schönsten  Oberbayern  – und auch nicht vor ganz „bestimmten“ vergangenen Jahrzehnten,  sondern genau jetzt im Jahre 2017 (!)  . . .  und  ALLE  finden meine „Geschichte“   im Grunde genommen im Herzen bewegend,  doch :

Warum fällt es Menschen so viel leichter, sich für  MENSCHENRECHTE  irgendwo in der Welt leidenschaftlich einzusetzen . . . und für die  NOT  &  RECHTE  von Menschen – ganz in ihrer Nähe – keinerlei Zivilcourage zu zeigen ? Und warum scheint es Menschen immer noch mehr als zu befremden, wenn es sich dabei auch noch um die  FREIHEIT  &  GRUNDRECHTE  von  GEISTIGBEHINDERTEN  MENSCHEN    handelt . . .  obwohl in Deutschland das Gesetz der  Gleichheit für Menschen aller Art besteht ?

FASSUNGSLOS  sehe ich mich meist nur als EINZELKÄMPFERIN  . . .  und  WO  sind die  MENSCHEN  mit  HERZ  &  ZIVILCORAGE, die mich auf meinem Weg wirklich begleiten möchten ? 

JA ,  es gibt auch MENSCHEN , die mich auf  meinem Weg begleiten und diese sind für mich unvergesslich und unschätzbar wertvoll !!!

Viele kleine  ( PUZZLE – )  STEINE  ergeben erst ein GANZES – einen Weg zum ZIEL !  Und der heisst  FREIHEIT  für meine Tochter  VICTORIA  & ihren kleinen Sohn  MAX , aber mit einschliessen möchte ich dabei auch alle weiteren  GEISTIG-BEHINDERTEN  MENSCHEN  und ihren natürlichen Wünschen nach  FREIHEIT  . . . und , dass man diese Menschen nicht  weiterhin unterschätzt !

HABEN  SIE  SCHON  EINMAL  IN  DIE  AUGEN  EINES  GEISTIGBEHINDERTEN  ganz bewusst gesehen – hier befindet sich die  SEELE  eines Menschen und diese MENSCHEN  sind einzigartig  GROSSARTIG !

**********************************************************************************************

AKTUELL  fragen sich bestimmt auch manche Menschen, warum ich mich als  ( Gross- ) Mutter für diese einzigartige  Liebe  zwischen meiner Tochter  V.  &  JÖRG  so einsetze . .Die Antwort :  Es steckt so viel  POESIE  &  MAGIE  in dieser  LIEBE  –  fernab von dieser  WELT  . . .   und da gibt es ja auch noch den kleinen  MAX ( 6J.), der alle miteinander verbindet !

 

 Fortsetzung folgt !

5 Gedanken zu “Blog

  1. Das alles ist so schrecklich ! Ich würde so gerne helfen ! Habt ihr es schon mal bei Christopher Posch versucht ? Ich weiß nicht ob das echte Geschichten sind oder alles nur inzeniert, da es ja auf RTL kommt aber nichts sollte Unversucht bleiben !
    Ich wünsch euch auf jedenfall viel Kraft und das alles wieder gut wird !
    Caterina

  2. Ichhabe die Adresse des Verbandes de rPsyviatrieerfhrenen heir imReinland… aber da gbts doch aucheineStelle inByern denk ich, ienfach m ainschreiben,die sinndsher auf Selbsbestimmu ng und auch kritishc dien Medikatinen gegenüber.
    http://www.bpe-online.de/
    Diese Katholiken , selber .. , gerade denen sollte man keine Kinder in die Hand geben! und dann andern verbieten,, was man selber… tschuldigung. Mußt ich mal loswerden.

  3. In Bayern muß man „Kuh“ sein, um weltweites Aufsehen zu erregen.
    Da sind Kosten und Medien 24 Stunden rund um die Uhr im Einsatz.
    Bei Menschen ist das anscheinend nicht so wichtig.
    Ich habe auch einen geistig Behinderten Verwandten und weiß
    daher, daß diese Menschen auch sexuelle Gefühle haben und auch
    solche Beziehungen leben.
    Alles Gute für alle Beteiligten

  4. Habe heute im Münchner Merkur die ganze Seite gelesen.
    Wer glaubt, dass Deutschland ein Rechtstaat ist, der irrt. Also irren die meisten. Aber immer mehr wachen auf.
    Am Unverständlichsten finde ich, warum das Kind nicht beim Vater oder wenigstens bei der Großmutter als Verwandte leben darf.

Schreibe einen Kommentar